Neujahrsgrüße

Liebe Schützenbrüder,
Liebe Vördener,
Liebe Freunde unserer Bruderschaft aus Nah und Fern,

ein ereignisreiches Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Wir denken zurück an schöne Momente mit Ihnen und euch. Ein Dank gebührt allen, die sich in diesem Jahr für unsere Bruderschaft (auch im Stillen) eingesetzt und dafür gesorgt haben, dass wir über ein aktives Vereinsleben verfügen und unsere Veranstaltungen stimmungsvollen Anklang gefunden haben.

Schon jetzt freuen wir uns auf ein tolles neues Schützenjahr mit viel Spaß und Freude im Sinne der Gemeinschaft.

Einen guten Rutsch sowie ein frohes und ein gesundes Jahr 2017 wünscht Ihnen und Euch der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Peter und Paul Vörden e.V.

Jungschützenversammlung 2016

Am 25.11. um 20 Uhr war es wieder soweit: Oberst der Jungschützen Andreas Offergeld begrüßte die zahlreichen anwesenden Jungschützen zur Jungschützenversammlung im Pfarrsaal in Vörden.  Neben den Jungschützen konnten außerdem der amtierende König der Bruderschaft, Thorsten Vogedes, sowie der Oberst der Altschützen Elmar Lange und Kassierer Thorsten Hölting begrüßt werden.
Zunächst blickte Oberst Offergeld auf zahlreiche Veranstaltungen der Jungschützen zurück: Ob Einsammeln der Weihnachtsbäume, Winterwanderung, Probeexerzieren oder Floßfahrt auf der Weser – stets waren die Jungschützen mit vollem Einsatz dabei. Das eigentliche Highlight des Schützenjahres, das Vördener Schützenfest, wurde wie in jedem Jahr durch tatkräftige Unterstützung der Jungschützen mitgestaltet und ausgiebig gefeiert.

Mit der Wahl einiger Vorstandsämter ging es im Anschluss weiter. Carsten Köhne, Frank Offergeld sowie Tobias Schwarze wurden einstimmig in ihren Vorstandsämtern bestätigt. Beglückwünscht von den anwesenden Vorstandsmitgliedern freuen sich die drei auf zwei weitere Vorstandsjahre.
Im anstehenden Schützenjahr haben sich die Jungschützen das Ziel gesetzt, an die vergangenen Aktionen anzuknüpfen. Veranstaltungen wie das Einsammeln der Weihnachtsfeier sowie die Durchführung von Winterwanderung und Probeexerzieren haben weiterhin einen hohen Stellenwert innerhalb der Gruppe. Nach einer Diskussion über das aktuelle Vereinsleben ist man zu dem Schluss gekommen, sich in Zukunft auch vermehrt gemeinnützig engagieren zu wollen. Ziel ist es, ein abwechslungsreiches Vereinsleben zu gestalten, um auch weiterhin attraktiv für jüngere, ältere und neue Mitglieder zu sein. Kurzum: Die Jungschützen freuen sich schon jetzt auf ein ereignisreiches neues Schützenjahr.

Vereinsvergleichsschießen 2016

Zum 31. Mal wurde am vergangenen Samstag das Vereinsvergleichsschießen auf dem Schießstand im Gasthof Weber durchgeführt. Am Nachmittag eröffnete unser Schießmeister die Veranstaltung, an der insgesamt neun Vereine teilnahmen. Am späten Abend stand der Sieger nach einem spannenden Wettkampf fest. Die Feuerwehr belegte, wie im letzten Jahr, den ersten Rang mit 148 Ringen. Den zweiten Platz belegte der Boßel-Club mit 146 Ringen gefolgt vom Heimat und Kulturverein Marienmünster mit 145 Ringen an dritter Stelle. Die weiteren Platzierungen lauten wie folgt:

4. Angelverein (145 Ring, im Stechen)
5. & 6. Modellsportclub Marienmünster / Altschützen (144 Ring)
7. Jungschützen (142 Ring)
8. Kirchenchor (140 Ring)
9. Knobelclub (139 Ring)

Ein besonderer Dank gilt unserem Schießmeister Johannes Gröne für die reibungslose Durchführung des Schießens und allen teilnehmenden Vereinen.