Generalversammlung 2019

Gestandende Schützen: Jungschützenoberst Frank Offergeld (v.l.), König Alexander Nitsche, Marcus Nekes, Frank Krois, Thorsten Hölting, Christof Teiting, Rainer Elsing, Thomas Roggenbach, Hans-Jürgen Krause und Altschützenoberst Elmar Lange

Bei der Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Peter und Paul Vörden e.V. am 05. Januar 2019 standen neben dem Jahresrückblick, die Termine für das Schützenjahr 2019, der Kassenbericht und die Wahl des 1. und 2. Leutnants, Fähnrichs und Schießmeisters auf der Tagesordnung. Wiedergewählt wurde in seinem Amt des Schießmeisters der Jungschütze Mario Schoppmeier. Nicht zur Wiederwahl standen die bisherigen Amtsinhaber der 1. Leutnant Andreas Roggenbach, der 2. Leutnant Thomas Roggenbach sowie Fähnrich Dirk Rasche. An dieser Stelle herzlichen Dank den scheidenden Schützenbrüdern für ihr langjähriges aktives Engagement im Vorstand unserer Schützenbruderschaft. Neu begrüßen dürfen wir als unseren 1. Leutnant Paul Elsing, der von Christian Habke als 2. Leutnant unterstützt wird. Zum Fähnrich der Altschützen wurde Thorsten Vogedes gewählt.

Altschützenoberst Elmar Lange dankte allen Vorstandsmitgliedern und Schützenbrüdern für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Schützenjahr und gratulierte den neuen und alten Amtsinhabern.

Im Mittelpunkt der Generalversammlung standen die Ehrungen von langjährigen Mitgliedern.

30 Jahre Mitgliedschaft: Rainer Elsing, Thorsten Hölting, Hans-Jürgen Krause, Frank Krois, Elmar Lange, Marcus Nekes, Christian Potthast, Thomas Roggenbach, Volker Schmidt, Michael Föckel sowie Christof Teiting

40 Jahre Mitgliedschaft: Willi Elsing und Günter Ohagen

50 Jahre Mitgliedschaft: Johannes Hoffmeister und Johannes Hölting

70 Jahre Mitgliedschaft: Josef Massolle

Generalversammlung 2019

Die kommende Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Peter und Paul findet am 5. Januar 2019 ab 20 Uhr in der Gaststätte Weber in Vörden statt. Dazu sind alle Schützenbrüder herzlich eingeladen. Auch neue Jung- und Altschützen sind stets willkommen. Die Tagesordnung lautet wie folgt:

Tagesordnung der Generalversammlung am 05.01.2019:

  1. Begrüßung durch den Oberst
  2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
  3. Verlesung der Tagesordnung
  4. Verlesung des Protokolls der Generalversammlung vom 06.01.2018
  5. Jahresbericht 2018
  6. Bericht des Kassierers
    1. Abrechnung des Schützenfestes 2018
    2. Jahresabrechnung 2018
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Schenke für das Schützenfest 2019
  9. Musik für das Schützenfest 2019
  10. Anträge des Vorstands
  11. Weitere vorliegende Anträge
  12. Entlastung des Vorstands
  13. Wort des Präses
  14. Vorstandswahlen
    1. 1. Leutnant
    2. 2. Leutnant
    3. Fähnrich
    4. Schießmeister
  15. Wahl der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2019
  16. Termine und Veranstaltungen 2019
  17. Verleihung der Schützenschnüre und Schießnadeln
  18. Ehrungen der Jubilare
  19. Verschiedenes

Jungschützenversammlung 2018

Am 30. November fand die diesjährige Jungschützenversammlung statt. Neben zahlreichen Jungschützen konnte Oberst Frank Offergeld auch Vertreter des Altschützenvorstands begrüßen. Nach der Freigabe des Protokolls der Jungschützenversammlung des vorherigen Jahres, konnte auf ein spannendes Jungschützenjahr 2018 mit zahlreichen Veranstaltungen zurückgeblickt werden.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt der Versammlung waren die Vorstandswahlen. Zur Wahl standen die Posten der beiden Leutnants und des Fähnrichs. Der bisherige 1. Leutnant der Jungschützen Carsten Köhne stellte sich nicht wieder zur Wahl. Aus der Versammlung wurde Jan Hachmeier für die Neubesetzung des Amtes vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Der damit frei gewordene Posten des 2. Leutnants wurde daraufhin von Marcel Rohde übernommen, der zuvor als Fahnenadjutant aktiv gewesen ist. Als Fähnrich wurde Tobias Schwarze von der Versammlung in seinem Amt bestätigt. Schießmeister Mario Schoppmeier bedankte sich anschließend im Namen des gesamten Vorstands bei Carsten Köhne für die geleistete Arbeit in den vergangenen vier Jahren.

Auch für 2019 sind wieder spannende Veranstaltungen geplant. Dabei ist hervorzuheben, dass die Jungschützen im kommenden Jahr erneut den König stellen werden.

Feuerwehr siegt beim Vereinsvergleichsschießen

Am vergangenen Samstag fand das diesjährige Vereinsvergleichsschießen auf dem Schießstand im Gasthof Weber statt. Unser Schießmeister eröffnete am Nachmittag die Veranstaltung und konnte insgesamt zehn teilnehmende Gruppen begrüßen. Dabei konnten sich in diesem Jahr wieder die Freiwillige Feuerwehr durchsetzen und mit 149 Ring den ersten Platz belegen. Die Gesamtplatzierung aller Gruppen lautet wie folgt:

  1. Freiwillige Feuerwehr Löschgruppe Vörden (149 Ring)
  2. Boßelfreunde Vörden I (148 Ring)
  3. Angelsportverein Vörden (146 Ring, im Stechen)
  4. MSC Marienmünster e.V. (146 Ring, im Stechen)
  5. Jungschützen (145 Ring)
    Altschützen (145 Ring)
  6. Heimat- und Kulturverein Marienmünster (143 Ring)
    Knobelverein „Schock Aus“ von 1976 (143 Ring)
  7. HSV-Fanclub „Hungerberg-Falken“ (140 Ring)
  8. Boßelfreunde Vörden II (139 Ring)

Ein besonderer Dank gilt unserem Schießmeister Mario Schoppmeier für die Organisation und Durchführung des Schießens, sowie allen teilnehmenden Vereinen.